Mittwoch, 20. Februar 2008

Wie sieht das beim Goldwaschen gefundene Gold aus?

In einigen meiner vorherigen Beiträge habe ich beschrieben, wie das Gold nach seiner Größe bezeichnet wird. (die Beschreibung des gefundenen Goldes)





(Foto01 - Goldnuggets)
Nun kann sich wahrscheinlich ein jeder ein Goldnugget vorstellen, da meistens bei der Berichterstattung vom Goldrausch in Amerika z.B. 1896 in Dawson City immer von großen Goldfunden, eben Nuggets die Rede ist.

In unseren Breitengraden (Mitteleuropa) werden jedoch ausschließlich Goldkörner, Goldflitter oder Goldstaub gewaschen. Sicher werden auch größer Goldstücke gefunden, dies stellt jedoch eher die Ausnahme da.

Mehr zu den größten gefundenen Goldnuggets erfahren Sie hier.

(Foto02 Goldkörner)
Am Foto 01 können sie eine Ansammlung von Goldnuggets erkennen. Am Foto 02 handelt es sich um Goldkörner und am Bild 03 um sogenannten Goldflitter. (kleine Goldpartikel)

Ein Beispiel wie man das gefundene Flittergold als Geschenk verpacken kann sehen sie auf Foto 04. Natürlich sind hier ihrer Fantasie (Foto03 Goldflitter)
keine Grenzen gesetzt, da man beim Goldwaschen gefundenes Edelmetall auch als Schmuck, Zierde oder Sammlung verwenden kann.

Der Goldwäscher als Anfänger muss sich daher bewußt sein, dass der Traum vom Reichtum über Nacht nicht durch das Goldwaschen zu erzielen ist. Zumindest nicht in unseren Breitengraden. Aber ein Erlebnis und Hauch von Abenteuer ist es allemal.
(Foto04 Goldflitter als Geschenk)

Gold ist Ewig.




Keine Kommentare: