Montag, 18. Juli 2016

Gregor Seberg am Original Goldwaschplatz in Rauris

Der beliebte Schauspieler Gregor Seberg, bekannt aus "Soko Donau" besuchte uns am Original Goldwaschplatz in Rauris zum echten Goldwaschen. 


Der sympatische Moderator von der Aufdeckungs-Satire "Bist du deppert" und vielen weiteren Fernsehsendungen (Tatort, Bergdoktor, Rosenheim-Cops usw) machte sich auf den Weg um mehr über die Myhstik des Tauerngoldes zu erfahren.

Der Betreiber des Goldwaschplatzes Theo Huber empfing Gregor Seberg und führte diesen vorerst in die Theorie des Goldwaschen ein.






Produktionsteam für TV Puls4

Ebenso stattete das Filmteam von Puls4 dem goldenen Tal der Hohen Tauern, einen Besuch ab. 

Für die neue Sendereihe mit Gregor Seberg wurde der Original Goldwaschplatz von Rauris Bodenhaus ausgewählt.

(Bilder zum vergrößern bitte anklicken)







Gregor Seberg auf dem Weg zum Goldwaschkurs

Gregor Seberg zeigte sich begeistert von der unberührten Natur und der Goldberggruppe wo einst 3.000 Knappen bis zu 1.000Kg Tauerngold pro Jahr aus dem Berg holten. 

Die Goldbergzeche ist jetzt geschlossen jedoch spült der Bach immer noch Goldkörnchen aus den Bergbaustollen ins Tal. 







Seberg bei den Außenaufnahmen am Goldwaschplatz

Natürlich gab es kein Halten und auch Gregor musst zum echten Goldwaschen ran und sein Glück versuchen.

Die Produktionsfirma Constantin Entertainment aus Ismaning übernahm die Filmaufnahmen für Puls4 und war Gregor auf Schritt und Tritt auf den Fersen, um Ihn beim Goldwaschen zu beobachten.






Seberg mit Goldwäscher Theo Huber

Unter Anweisung von Theo Huber, dem Betreiber des Original Goldwaschplatzes Rauris, konnte er sich bald in die Materie einarbeiten und kleine goldene Erfolge erzielen. 

Wie immer waren die Neulinge überrascht, das man am Waschplatz im Bodenhaus echte kleine Goldflitter finden kann und diese auch mit nach Hause nehmen kann.

Am Dienstag den 27.09.2016 um ca 21:00 Uhr wird die erste Serie der 6-teiligen Natur-Dokumentation, mit Gregor Seberg, in Puls4 ausgestrahlt. 




Wir wünschen Gregor und seinem Team alles Gute für dieses neue Projekt, inmitten der schönsten Plätze Österreichs.





Keine Kommentare: