Freitag, 5. Januar 2018

Pinzgauer Kaspressknödel für echte Goldwäscher

Als echter Goldwäscher braucht man auch eine herzhafte Nahrung und daher hab ich Euch mein Rezept für die echten Pinzgauer Kaspressknödel hier in den Blog gestellt. Da ich meine Kaspressknödel mit dem Käse der Rauriser Bauern (Scharf, Würzig, auch stinkig genannt)
mache habe ich am Ende des Beitrages einen link gesetzt welchen anderen Käse Ihr verwenden könnt. Guten Appetit.

Rezept für 18 Kaspressknödel Zutaten:

60 Gramm Petersilie
440 Gramm Knödelbrot
500 Gramm Bierkäse * (siehe Beschreibung unten)
2 große Zwiebel
220 ml Milch
6 Eier
Öl & Magarine
Käse kleinwürfelig schneiden
Zwiebel klein schneiden und in Öl goldgelb rösten.
Petersilie klein schneiden



6 Eier in 220ml Milch einschlagen und gut verrühren
Den gerösteten Zwiebel, Petersilie, Käse ins Knödelbrot etwas einmischen,
Milch mit Eier darüber gießen, salzen und pfeffern Das ganze mit den Händen gut durchmischen und durchkneten. (ca 5-10 Minuten) Es muss eine Knödelmasse entstehen. Dann die Knödelmasse 15 Minuten ziehen (rasten) lassen. Nach 15 Minuten flache Laibchen formen und in einer großen Pfanne mit Öl und Magarine herausbacken. (Achtung nur bei mittlerer Hitze herausbacken. =z. B. Elektroherd von Stufe 1- 10 auf Stufe 7).
Auskühlen lassen und einfrieren.

Sandra Kaspressknödel

Auftauen in der heißen Suppe ca 10 Minuten.

* Wichtig ist der Käse, er sollte würzig und kräftig sein z.B. Räßkäse siehe hier den Link
Der richtige Käse für Kaspressknödel
Oder Tiroler Bergkäse siehe hier

Es kann natürlich jeder andere herzhafte würzige Schnittkäse sein.

Keine Kommentare: